Allgemein

Gehaltvoller WintergeNuss!

Heute morgen gelüstete es mich nach etwas Gehaltvollem. Etwas, das satt und zufrieden macht und zu diesen kalten Adventstagen passt. Da ich bekanntermaßen in der Küche keinen großen Aufwand betreibe und alles schnell gehen muss, durfte meine Küchenhilfe alias Vitamix wieder mal ran. Es entstand ein wundervoller, leckerschmeckender, adventlich-gehaltvoller Nuss-Smoothie, der alle vorweihnachtlichen Kalorienbomben in den Schatten steht (in puncto Kalorien vermutlich auch – aber wen interessiert’s?).

Ich habe es bereits auf meiner Facebook-Seite geschrieben. Wichtigstes Kriterium bei meinem Essen: es muss mich zufrieden machen. Das ist wirklich wichtig. Nur dann habe ich keinen Heißhunger, nur dann kann ich aufhören wenn ich satt bin. Und das ist eigentlich auch schon das ganze Geheimnis, wie Schlankwerden und Schlankbleiben funktioniert, wenn man keine Kalorien, Punkte oder sonstiges zählt.

Hier also das Rezept zu meinem äußerst zufriedenstellenden DREIERLEI-NUSS-SMOOTHIE:

  • ca. 500 ml Pflanzenmilch (habe Hanf-Milch genommen, selbstgemacht)
  • 1 Banane
  • 1 Löffel Rohkost-Kakao
  • 4 Datteln
  • 1 Handvoll Haferflocken
  • 2 Handvoll gepoppter Amaranth
  • je 1 kl. Handvoll: Walnüsse, Paranüsse und Mandeln

Alles in den Mixer und du weißt ja: Vollgas! Die Menge reicht locker, dass du 2-3 x davon satt und zufrieden wirst. Aber vielleicht willst du ja auch teilen. Du weißt ja, Advent und so …

Feedback von Sören via Facebook zum Dreierlei-Nuss-Smoothie:

Alter Schwede, du machst mich mit diesem Rezept gerade so was von glücklich!

 

 

P.S. Wenn du die HANFMILCH selber machen willst, nimm 500 ml Wasser und wirf 2-3 ordentliche Handvoll Hanfsamen rein. Kräftig im Mixer verkleinern lassen für 2-3 Minuten und dann durch ein Sieb oder Tuch abgießen. Oder nicht abgießen, wie es dir lieber ist – es ist kein Muss. 

 

1 Kommentar

  1. Das klingt wirklich sehr fein. Genau das richtige für diese Jahreszeit und alles, was ich gern mag: Nüsse, Kakao, Banane. Danke für den Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*