Allgemein

Tag 19

Donnerstag, 19.4.2012 (Tag 19)

Uhrzeit: 18.00 Uhr
Wetter: schön, etwas kühl

Trainingsdauer: 2 min Gehen, 3 min. Laufen = gesamt 40 Minuten

Premiere: heute das erste Mal mit einer Arbeitskollegin gelaufen.

War echt interessant. Hatte zwar teilweise das Gefühl kurz vor dem Kollaps zu stehen, was daher kam, dass ich unbewusst versucht habe, schneller zu laufen, da das Möhrle doch einen guten Zahn mehr drauf hat als ich – habe es aber dennoch nicht geschafft die Schildkröten-und Schnecken-Geschwindigkeitsklasse hinter mir zu lassen.

Egal, ich hab gemerkt, da hab ich noch viel zu lernen. Wie soll das erst werden, wenn dann 10.000 Menschen um mich rum laufen und jeder hat ein anderes Tempo? Wenn ich da jedem hinterherrennen will, dann werde ich vermutlich die ersten 3 Kilometer nicht überleben.

Und noch eine positive Erfahrung: zu zweit laufen ist super, wenn immer einer redet (nicht ich – denn ich kann ja noch nicht mal atmen). Die Zeit verläuft tatsächlich doppelt so schnell.

1. Fazit: Der Spruch „geteiltes Leid ist halbes Leid“ stimmt!

  1. Fazit: Bis ich mit einer größeren Gruppe meiner Arbeitskollegen trainieren kann, dauert‘s noch ein wenig – die Grundkondition muss erst aufgebaut werden, damit ich mich nicht mehr so leicht ablenken lasse. Ich muss meinen Rhythmus beibehalten können.
  2. Fazit: Bin ich froh, dass es noch gut 5 Monate bis zum Marathon sind. Die Zeit werde ich brauchen!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*