lauftagebuch

Turtlerunners beim Frauenlauf – machst du mit?

Manchmal muss man Wünsche nur laut aussprechen und prompt kommt jemand daher und erfüllt sie dir.

Im letzten Artikel habe ich mich noch darüber gewundert, wo denn die ganzen Slowrunners sind, wenn man sie mal braucht bei einem Wettkampf. Gleichzeitig habe ich mir einen Startblock „T“ für uns Turtlerunner gewünscht, damit auch uns die Ehre erwiesen wird, die wir verdient haben.

Und was passiert? 

Das Team vom Bodensee Frauenlauf fand die Idee so gut, dass sie bei der Pressekonferenz letzten Mittwoch verkündet haben, dass sie 10 Frauen suchen, die gemeinsam mit mir als Team „Bewegt und motiviert mit Judith“ die 10 Kilometer von Lindau nach Bregenz laufen. Oder besser gesagt turtlen.

Denn es sind speziell die Läuferinnen gefragt, die denken sie sind zu langsam. Verena Eugster und Patricia Zupan vom Bodensee Frauenlauf sponsern die Startgebühr und laden diese 10 Läuferinnen herzlich zum Lauf am 24.05.2014 ein.

Ist das nicht der Hammer? So, Mädels und jetzt seid ihr gefragt!

Wer hat Lust, mit mir zu laufen?

Schreib eine kurze Mail an info@bodensee-frauenlauf.com und sag Bescheid, dass du gerne dabei sein willst. Aus allen Einsendungen werden 10 Frauen ausgesucht. Es gibt nix zu verlieren – Mach mit! Und bitte erzähl das auch deinen Freundinnen.

Zu weit weg?

Ich kann dir versichern, dieser Lauf, diese Strecke, die Region und die Atmosphäre sind einen kurzen Wochenend-Trip wert. Und wenn dich das nicht überzeugt, dann vielleicht die Shopping- und Relaxmesse, die am 23./24.5.2014 beim Festspielhaus in Bregenz stattfindet. Dort ist übrigens auch die Startnummernausgabe und du erhältst ein Gutscheinheft mit Gutscheinen im Wert von 65 Euro für die Messe.

Und nicht zuletzt lernen wir uns live kennen – das ist doch auch eine schöne Sache!

Hier mein Aufruf via Antenne Vorarlberg (im Dialekt) zu der Aktion – mein Radiointerview.

Daraufhin habe ich gestern übrigens gleich den neuen Anita-Sport-BH getestet (sind übrigens auch Aussteller auf der Shoppingmesse). Beim Berglauf-Training mit Supramaximalläufen inklusive kurzfristiger Heulattacken, körperlichen Schwächeeinbrüchen und akutem Selbstmitleid habe ich dem Anita-Momentum-Sport-BH alles abverlangt. Und ich muss sagen: der beste Sport-BH, den ich bisher hatte! Man spürt ihn kaum. Er sitzt, wo er sitzen soll und hält, was er halten soll. Jetzt hat er sich seine erste Wäsche verdient und ich bin gespannt, ob er auch danach noch so gut aussieht, wie zu Beginn.

 

 

4 Kommentare

  1. Oh wie gern würde ich mitmachen, aber leider muss ich Arbeiten! 🙁

  2. Eine super Idee und ich wünsche allen viel Spaß – leider bin ich wirklich zu weit weg…

  3. Ich wäre echt gern dabei, nur gibt es zwei Hindernisse: die 10km schaff ich noch nicht, auf nicht langsam. Und ich lebe ein paar tausend Kilometer weit weg :-/

  4. Ich drücke dir und den weiteren Frauen morgen ganz feste die Daumen. Leider hab ich das zu spät gelesen, sonst wäre hätte ich micht auf einen Startplatz beworben. 10 km schaff ich mittlerweile aber sicher nicht unter einer Stunde ( vielleicht im nächsten Leben, wer weiß) Auch die Anfahrt wäre kein Problem gewesen.
    Notiz an mich selbst : lies Judiths Blog regelmäßiger, nicht nur alle 6 Wochen mal !!!

    Vielen Dank für deine lustigen und aufmunternden Einträge, liebe Judith, du machst das so klasse und glaube mir, es gibt sie : die langsamen Läuferinnen. Ich bin eine davon, meinen allerersten 6 km-Lauf vor ein paar Wochen hab ich geschafft. Mein Ziel war : nicht die letzte werden und ich wurde es tatsächlich nicht, nein ich war drittletzte und das genügt. Punkt.

    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*