Allgemein

Fit ohne Geräte – ein Selbstversuch

Laufen, Dehnen, Laufen, Dehnen – und wie, jetzt auch noch Krafttraining?

Jawohl! Ich schaffe es meist nur 1 x pro Woche ins Fitnessstudio und das ist, um relativ rasche Erfolge zu erreichen, einfach zu wenig. Zumindest für mich. Denn ich plane, in den nächsten Monaten lange Läufe zu machen. Das heißt, ich brauche nicht nur starke Beine, sondern auch Bauch, Rücken und überhaupt ein gutes, nennen wir es: Stützkorsett.

You are your own gym!

Ich habe mir nun ein neues Buch zugelegt, das mir kürzlich über den Weg lief. Es heißt „Fit ohne Geräte für Frauen“ von Mark Lauren. Mark ist der Meinung, dass ich mein eigenes Fitnessstudio bin und dass ich außer ein paar Dingen, die in jedem Haushalt vorkommen wie z.B. Tisch, Fensterbank, Stühle etc. nichts weiter brauche, um zu trainieren. Das Training dauert nur 30 Minuten und ich sollte es dreimal die Woche absolvieren. Theoretisch.

Denn ich habe die Einstufungstests am Wochenende gemacht und das Ganze für euch als Video aufgezeichnet. Seither plagt mich der übelste Muskelkater an den ich mich erinnern kann. Innerhalb von 4 Stunden nach dem Training ging es bereits los. Für mich eine interessante Erfahrung und der Beweis, dass es funktioniert. Ich werde weiter berichten und beginne voraussichtlich in 1-2 Tagen mit dem richtigen Training, sobald ich wieder halbwegs normal die Treppen hochlaufen kann.

Im Video trainiere ich übrigens an einer Stange, die meine Hausbauer netterweise so in mein Haus geplant haben – damals war sie sich ihres Zwecks noch nicht bewusst, aber heute bin ich froh, dass sie da ist.

 

 

13 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*